Was ist schön und erhaltenswert? Was soll geändert werden? Zur Begehung der Orte Teschendorf und Küstorf luden zum 26. April 2009 die OV`s Bernd Franke und Christel Linne ein.

  

De Ortsvorsteher von Teschendörp und Küsdörp hött inloadt too`n Noösterlichen Spaziergang
 
Wü hött jo nu Anfang düssen Joahres in Teschendörp eenen neien Ortsvorsteher kreegen. „Ick load jück denn moal too`n „Kennenlern“ in,“ hat Bernd sick denn bie üsch Dörpbewohner vörstellt. „Na, wie de neie Bessen woll kehrt?“ pusterten de Lühe unner sick.
Vör veierthan Doagen kreigen wie Dörpbewohner denn eenen Breif. Eene Inloadung! Inloadung von de beiden Ortsvorsteher Christel Linne ut Küsdörp und Bernd Franke ut Teschendörp.Und do hött wie doch alle staunt:“ Dat weie moal wer wat Neies!“ Nachösterlicher Spaziergang durch unsere Dörfer mit anschliessendem gemeinsamen Frühstück im Feuerwehrgerätehaus oder, je nach Wetter, bei Frankes auf dem „Schulhof“.
Am Sonntag, 26.04.2007 um 9.30 Uhr – Start! Najo, 2007, dat is ja a lange her, hött wie üsch schon dacht, dat de beiden 2009 meinen dähn, man kann sick jo noch so vöhl Meuh geben, so een Schriefdeubel kann jeden eenen erwischen. Kaiserwäher weie dat am Sonndoag und so weien öber vierzig Lühe tohoopenkoamen. Bernd und Christel hött alle herzlich begrüsst und denn güng dat los. To Faut, mit Foahrrad, Kinderwoagen, Bollerwoagen und ok de beigebruungelockte Hund Bobby von Frankes weie dorbie. Besichtigung der Dörper, wat gifft dat vör Probleme, wat kann man bedder moaken? De oole Schaul in Teschendörps Stroate passt gor nicht in dat Dörpbild. De Besitzer is nicht uttofinden und so verwahrlost dat Anwesen. „Kümmt de Besitzer nicht in Gang, dann plannt wie do groote Rosenbüsche umrum, dann ward dat een verwunschenet Märchenschloss,“ weien sick de Frauenslühe einig. Een Stück wieher sünd de Rotdornbööm krank und oold. De kranken Bööme schött ersett werden dörch gesunde Bööme. „Einen Spielplatz für die Kinder im Dorf,“ reipen de Kinner, das wünschen wir uns. Dat Abflussrost vör dem Füerwehrhuus an de Stroate schall de Füherwehr rahn moaken und dat Füerwehrhuus sülms, do künnen jo noch Toiletten inbaut werden? De Bushaltehüschen in Teschendörp und in Küsdörp sind deilwiese kaputt und mööt nei`t werden.
De Glascontainer sind jo ganz nützlich, öber de stoaht mitten uppen Dörpplatz in Teschendörp und dat verschandelt dat ganze Gesamtbild. Een neier Platz vör de Container mutt her, öber wohen? In de Teschendörper Ortskurve mutt noch een Speigel anbroacht werden, twee LKW hött bie de hüttigen Utmoasse keenen Platz mehr, aneenanner vörbietofeuern. De Lindenböhm in den Stroaten von Teschendörp schött beschneen werden und ok de Strücker am Weg too`n  Kerckoff. In Küsdörp mutt sick eener finden, dä de Stroate an beeden Sieten im Dörp rahnfegt und de langen Twiege, de bet up de Stroate henlangt, affschnitt.  De Kerckhoff  schall an de linke Siete neie`t gestaltet werden mit de Öberlegung, eene Ecke vör „greunen Roasen“ antoleggen und am hinnersten Ende vom Kerckhoff schall Platz vör Urnengräber vörholen werden.
De Sitzecke vör Foahrroadfoahrer und Wanderer brukt Pflege und wer sick Geld verdeihnen will, kann sick bie de Ortsvörsteher doför anmelden, de Oarbeit ward betoahlt. De grooten Eeken, de do noch stoaht, ward torechtsoagt und de Löcker an dem greunen Ploanweg neben de Stroate ward toflickt. Twee neie Stroatenlampen hinner de Schaul und eene tosätzliche Lampe in de Dörpmitte schött ok noch upstellt werden. So is nu eene ganze Menge tohoopen koomen, wat moakt werden mutt oder wat wünscht ward. Jeder Dörpbewohner hat moal siene Meinung direkt am Ort sülms seggen kunnt und Bernd siene Dochter hat alles uppschreeben. Alles up eenmoal gaht jo nicht, öber anfangen kann man jo schon moal. 
Öber dat Schönste keim jo noch! Bie Bernd Franke uppen Hoff har`n de Jungs von de Füerwehr een Zelt upbaut und vör Beier und koole Getränke sorgt und Bernd har tosätzlich noch siene besten Goardenmöbel herkreegen und in lange Reegen uppen Roasen henstellt. De beiden Ortsvörsteher keimen mit groote Inkööpskisten vull von leckere Brötchen an und een Riesenklumpen frischet Mett mit Zwiebeln stünn ok a paroat. De Frauen har`n Kaffee mitbroacht und Marlene har sogoar noch eenen Rhabarberkaucken backt. Angelika har up de Dische öre besten Linnendecken leggt und schöne Blaumenstrüsse upstellt und hat üsch Frauen ok noch Sekt inschenkt. Do seiten wie nu unner de hohen Bööm, bie warmen Wäher und hött üsch dat gaud goahn loaten. Bernd hat de Kerls düchtig mit Schluck versorgt und de mutt eenfach to gaud schmeckt hebben, de Kerls hött bienoah dat „Nohuushenkoamen“ versüümt. „Danke, Christel und Bernd, jü hött eene gaue Idee hat!“    
Ilse Oertel

                               wird ergänzt......

Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!